DL1DOW - Bausatzecke

SMD-LED-Lauflicht

Das SMD-LED-Lauflicht ist ein Bausatz, bei dem der Name schon alles sagt. Dieser Bausatz kann jedem, der Angst vor SMD-Technologie hat, nur ans Herz gelegt werden: Einfach mal probieren!

Foto: Aufgebauter Bausatz SMD-LED-Lauflicht
K.I.T.T. läßt grüßen: Dieser Bausatz ist perfekt, um Vorurteilen gegenüber SMD-Technologie durch „einfach mal probieren“ auszuräumen. (Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

SMD-Technologie wird von vielen Hobbybastlern und insbesondere Funkamateuren verteufelt. Über den Grund läßt sich nur spekulieren, denn stichhaltige Argumente habe ich bislang noch keine gehört — nur Ausflüchte.

Wer Ausflüchte satt hat und einfach mal ausprobieren will, dem sei dieser Bausatz ans Herz gelegt. Mit einer vernünftigen Lötstation, Lupenleuchte, Pinzette und am besten mit Gleichgesinnten kann man nicht viel verkehrt machen.

Über den Bausatz selbst gibt es nicht viel zu beschreiben: Alle Widerstände und Kondensatoren sind im 1206-Gehäuse, die ICs haben einen Pinabstand von 1,27 Millimetern. Alle Bauteile sind in einem Beutel. Bei der Bestückung muß man sich also auf die Bauteilbeschriftung verlassen. Die Leiterplatte ist hochwertig mit Lötstopplack.

Die Schaltung ist eine einfache NE555-Blinkschaltung. Sogar eine Verpolschutzdiode ist vorgesehen. Es sind Pads vorgesehen, mit denen man das Zeitglied verstellen kann, um das Lauflicht schneller laufen zu lassen. Etwas merkwürdig sind die Bauteilbezeichnungen: Die Diode hat das Präfix „V“, die ICs „D“.

Der USB-Anschluß dient lediglich der Spannungsversorgung. Für Lötaktionen mit Kindern und Jugendlichen bietet es sich aber an, in ein Batteriegehäuse und einen 9V-Clip zu investieren, um nicht den USB-Port eines PCs zu gefährden. Es wird auch eine USB-Stromversorgung als Bausatz angeboten.

Wer SMD-Technologie verteufelt und nicht wenigstens einen SMD-Bausatz dieser Klasse aufgebaut hat, sollte künftig keinen Anspruch mehr darauf erheben, ernst genommen zu werden.

Bemerkungen zum Bausatz
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bezug: Pollin[1]
(Best.-Nr.: 810268)
Lieferumfang: Komplettbausatz mit Batteriekasten
Anleitung: gut
Aufbaudauer ohne Gehäuse: ca. 30 min.
Aufbaudauer mit Gehäuse: -
Aufgebaut: 2015
Bemerkungen: -
Hinweis

Links

DL1DOW German Amateur Radio Station