DL1DOW - Bausatzecke

„Nerv mich!“

„Nerv mich“ ist eine kleine Baugruppe, die in unterschiedlichen Abständen kurze, störende Geräusche von sich gibt. Dadurch ist sie, wenn sie gut versteckt ist, nur schwer zu finden.

Foto: Aufgebauter Bausatz
Der Bausatz ist sehr kompakt. (Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Der Bausatz ist sehr einfach. Die Leiterplatte ist hochwertig mit Lötstopplack, es sind insgesamt gerade einmal elf Bauteile nötig. Der footprint des Tasters stimmt nicht ganz, was aber kein größeres Problem darstellt. Die Bohrungen in den Lötaugen sind sehr groß, so daß mit viel Lötzinn gearbeitet werden muß.

Damit würde er sich eigentlich hervorragend für Ferienspaßaktionen eignen — wenn die Funktion nicht so unglaublich langweilig wäre. Die LED funzelt nur schwach, so daß man nie genau weiß, ob man das Gerät gerade ein- oder ausgeschaltet hat. Außerdem dauert es bis zur nächsten Reaktion auf einen Tastendruck immer mindestens 30 Sekunden.

Wegen der großen Lötaugen ist dieser Bausatz ungeeignet, damit richtig löten zu lernen und wegen der langweiligen Funktion auch nicht besonders motivierend. Insgesamt ist er leider eine Enttäuschung, obwohl er am Anfang vielversprechend aussah.

Bemerkungen zum Bausatz
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bezug: Pollin[1]
(Best.-Nr.: 810332)
Lieferumfang: Komplettbausatz mit Batteriehalterung
Anleitung: gut
Aufbaudauer ohne Gehäuse: ca. 10 min.
Aufbaudauer mit Gehäuse: -
Aufgebaut: 2015
Bemerkungen: -
Hinweis

Links

DL1DOW German Amateur Radio Station