DL1DOW - Bausatzecke

Kojak - Sirene III

Die „TFK-Kojaksirene“ ist eine Lötübung, an deren Ende vor allem Eines steht: Lärm. Das freut Kinder (mehr) und Eltern (weniger).

Foto: Aufgebauter Bausatz
Die Leiterplatte ist merkwürdig, das Resultat aber sehr laut. (Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Unter dem Namen „TFK-Kojaksirene“ wird von Pollin[1] der folgende Sirenenbausatz vertrieben. Beim ersten Betrachten der Leiterplatte drängt sich unweigerlich der Gedanke auf: „Hoffentlich zeigt dem Lehrling, der das verbrochen hat, im zweiten (nächsten) Lehrjahr jemand, wie man das richtig macht!”. Denn am Leiterplattendesign ist einiges auszusetzen:

Aber der Leiterplatte liegt zusätzlich noch ein Flyer vom Verein „Technik für Kinder e.V.“[2] bei — also scheint dieses merkwürdige Layout das Ergebnis eines gut gemeinten Versuchs, ein Leiterplattenlayout kindgerecht zu gestalten, zu sein.

Hier — muß ich sagen — ist wieder ein hervorragendes Beispiel für den Unterschied zwischen „gut gemeint“ und „gut gemacht“. Die Erfahrung bei Lötaktionen mit Kindern und Jugendlichen — selbst im Vorschulalter — zeigt, daß diese auch bei „normalen“ Lötbausätzen keinerlei Schwierigkeiten haben. Voraussetzungen sind natürlich vernünftiges Werkzeug, vernünftige Betreuung und vernünftige Bausätze. Eine ordentliche Leiterplatte, die sich an den klassischen Gestaltungsregeln für gutes Layout orientiert, ist da zielführender als „kindgerechte” Anpassungen.

Ist der Bausatz also empfehlenswert? Definitiv ja! Er ist vollständig inklusive Batterie, Lautsprecher und 9V-Clip. Die Sirene ist schon bei offenem Lautsprecher laut und das Lötergebnis deswegen sehr motivierend. Und vielleicht verbessert der Lehrling ja sein Layout im zweiten Lehrjahr das Layout so weit, daß es nicht nur den Kleinen Spaß macht, sondern auch die Großen sich beim Zuschauen nicht mehr so sehr wundern…

Bemerkungen zum Bausatz
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bezug: Pollin[1]
Lieferumfang: Komplettbausatz mit Batterie und Lautsprecher
Anleitung: gut
Aufbaudauer ohne Gehäuse: ca. 40 min.
Aufbaudauer mit Gehäuse: -
Aufgebaut: 2015
Bemerkungen: -
Hinweis

Links

DL1DOW German Amateur Radio Station